Sozialpädagogische Familienhilfe

  • Überblick
  • Qualifizierte Betreuung
  • Trainingswohnung

Überblick



Familien in Not stärken und erhalten

Die sozialpädagogische Familienhilfe ist eine Form der Erziehungshilfe. Die Gesetzesgrundlage bildet das SGB VIII, Kostenträger ist das Jugendamt. Wir unterstützen Familien durch intensive Begleitung und Betreuung in ihrem Alltag. Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe. Dazu werden die Familien von unseren professionellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern begleitet.

Oftmals befinden sich Familien in schwierigen Lebenslagen und akuten Krisen, sodass sie dann Unterstützung in mehreren Lebensbereichen benötigen. Unsere Arbeit mit den Familien beginnt damit, ihre vorhandenen Ressourcen zu entdecken und gemeinsam Problemstrategien zu entwickeln, um langfristig ein tragbares Familiensystem zu erhalten.

Sozialpädagogische Familienhilfe ist eine Hilfe für die gesamte Familie. Unser Leistungsangebot ist offen für alle, unabhängig von religiöser Zugehörigkeit oder Weltanschauung.

Zielgruppen
Familien mit Kindern und Jugendlichen

Qualifizierte Betreuung



Erfahrung mit schwierigen Lebenslagen - Erfahrungen mit Krisensituationen

Unsere gut aus- und fortgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über viel Erfahrung und werden regelmäßig fortgebildet. Sie bieten den Familien eine Vielzahl unterschiedlicher Hilfsangebote, um die jeweilige Familiensituation zu entspannen und dauerhaft zu verbessern.

Qualifikationen der Mitarbeiter:

  • Erzieher mit Zusatzqualifikationen, insoweit erfahrene Fachkraft §8a/8b
  • Heilpädagogen,
  • Diplom. Pädagogen,
  • im Studium zum Sozialpädagogen,
  • systemische Berater,
  • Sozialarbeiter,
  • Mitarbeiter mit einer persönlichen Eignung,
  • Kinderpfleger,
  • Kinderkrankenschwester,
  • systemischer Berater


Unser Hilfsangebot umfasst:

  • Entwicklung von Erziehungskompetenzen,
  • Aufbau einer adäquaten Eltern-Kind-Beziehung,
  • Umgang und Kontakt mit Behörden und anderen Institutionen,
  • Erkennen und Stärken der eigenen Ressourcen,
  • Erlernen einer kindgerechten Tagesstruktur/Haushaltsführung,
  • Integration/Vernetzung im sozialem Umfeld,
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche,
  • Stabilisierung und Aufrechterhaltung der erlernten Strukturen.

Trainingswohnung



„wir sind töfte“ – Zusammenleben kann man üben

In unserer eingerichteten Trainingswohnung „wir sind töfte“ und "töfte II" in Essen-Holsterhausen + Mülheim Dümpten arbeiten wir mit Familien, die den Willen zur Veränderung mitbringen. Kinder und ihre Eltern lernen, wie sie in alltäglichen Situationen ihr Zusammenleben verbessern können. Anhand konkreter Zielsetzungen werden Rollen und Strukturen in der Familie neu erlernt und stabilisiert. Ein professionelles Team unterstützt die Teilnehmer dabei.

Dazu gehören folgende Themenbereiche:

  • Klärung der Familiensituation,
  • Ressourcen entdecken und nutzen,
  • Verantwortung übernehmen,
  • Entwicklung von Erziehungskompetenzen,
  • Unterstützung der Sorgeberechtigten bei der Alltagsstrukturierung,
  • Aufbau einer vertrauensvollen Eltern-Kind-Beziehung,
  • Förderung der Kinder,
  • Entwicklung von Ritualen/Vernetzung mit Dritten
  • Umgang mit Grenzen und Regeln,
  • Entwicklung von Konfliktstrategien,
  • Vermeidung einer Fremdunterbringung der Kinder,
  • Rückführung von Kindern in den elterlichen Haushalt.


Zielgruppe
Unser Angebot ist für Familien oder Alleinerziehende gedacht, die die Bereitschaft haben, zum Wohl ihrer Kinder etwas zu verändern.

Alter der Kinder
0 bis zwölf Jahre

Die Trainingswohnungen werden von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 16 Uhr besucht. Zusätzlich werden die Familien im häuslichen Umfeld unterstützt. Eine 24-Stunden-Rufbereitschaft steht zur Verfügung.

Für die Familien bieten wir spezielle Workshops an. Die Hilfe orientiert sich an der individuellen Hilfeplanung. In Einzelgesprächen bieten wir Raum Problematiken zu thematisieren und in der Gruppe gibt es Möglichkeiten Erfahrungen auszutauschen und sich zu stützen. Die Familien werden im häuslichen Umfeld durch eine/n Familienbegleiter/in unterstützt, um Erlerntes anzuwenden, auf familienbedingte Alltagstauglichkeit zu überprüfen und zu reflektieren. Die Arbeitsprozesse werden dokumentiert und in Hilfeplanungen mit den Familien und dem Jugendamt überprüft.

AKTUELLES

Jubiläum: 25 Jahre die pflegepartner

Mal ganz anders: 25 Jahre „die pflegepartner“ „Angenehm anders sein, das war unser Ziel, als wir 1992 unseren Pflegedienst gründeten“, sin...

Nachtwache für WG gesucht

Für eine unserer Senioren-Wohngemeinschaften suchen wir eine Pflegehilfskraft(m/w)für die Nachtwache. Wir benötigen Ihre Mitarbeit, gerne auch als...

"die pflegepartner" betreuen ab Juni ihre 5. Demenz-WG

Seit Mittwoch, 1. Juni 2016 betreuen "die pflegepartner" in der Stadtmitte von Mülheim ihre fünfte Demenz-WG. Ab diesem Tag begleitet das Unternehme...


JETZT BEWERBEN!
die pflegepartner - Ihr neuer Arbeitgeber

Für andere da sein und eigene berufliche Ziele verwirklichen: Wir bieten Ihnen attraktive Möglichkeiten, um beide Wünsche mit einer zukunftssicheren Tätigkeit zu verbinden…